Logo DWPN

News
Add to favourites



Debatte und Vernissage „Gesichter der Flucht“ in Kattowitz

Das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit und die Friedrich Ebert Stiftung in Polen laden herzlich zu der Debatte mit Vernissage „Gesichter der Flucht“ am 7.Juni ein.

 Debatte und Vernissage „Gesichter der Flucht“
7. Juni 2018 (Donnerstag), 18.00 – 20.00
Galeria Sztuki Współczesnej BWA Katowice
Al. W. Korfantego 6


Das Thema der Flucht ist in Europa sehr aktuell. Die Zahl der Menschen, für die Deutschland, aber auch Polen nicht nur als Zwischenhaltestelle dient, sondern zum Zielort der Flucht wird, steigt kontinuierlich. Wann erhält ein Geflüchteter Asyl- und Bleiberecht? Wie integriert man die Geflüchteten richtig in das neue Umfeld? Welche politische Strategie verfolgen Deutschland und Polen im Anliegen der Flucht? Auf diese und viele weitere Fragen wollen wir während der Debatte mit unseren Gästen eingehen.

Wir möchten insbesondere auch den persönlichen Erfahrungen der Geflüchteten Raum bieten, ihnen eine Stimme in diesem Diskurs verleihen, ein „Gesicht geben“ und somit Vorurteile abbauen. Wir legen Wert darauf, ein menschliches Bild durch die Ausstellung der Comicreportagen mit dem Titel „Alphabet des Ankommens“, die uns freundlicherweise von dem Deutschen Comicverein e.V. zur Verfügung gestellt worden sind, zu vermitteln. Die Comicreportagen wurden durch den Germanistenkreis am Institut der Germanistik der Schlesischen Universität in Kattowitz ins Polnische übersetzt.

 

Unsere geladenen Debattengäste:

Anna Rostocka, Chefin von „International Organization for Migration Poland“

Axel Halling, Stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Comicvereins e.V., Projektkoordinator „Bürgerstiftungen stiften Patenschaften”

Natalia Gebert, Initiative „Dom Otwarty“

Mamed Muskhanov, in Polen lebender und arbeitender Geflüchteter, Stiftung Ocalenie

Moderation:

Marek Twaróg, Chefredakteur „Dziennik Zachodni”

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird simultan übersetzt.

Wir bitten um Teilnahmebestätigung bis zum 01.Juni 2018



« zurück



KONTAKT INFO

Anna Kusa
Tel.: 32 461 20 70
E-Mail: anna.kusa@haus.pl

UNTERSTÜTZER

Organisatoren:

 

 

 

 


Partner: