Logo DWPN

ifa-Kulturassistent/-in gesucht!
Add to favourites



Das Haus der deutsch-polnischen Zusammenarbeit  in Oppeln sucht von April bis Dezember 2017 einen/eine Kulturassistenten/-in für ein Stipendium im Rahmen des ifa-Kulturassistentenprogramms 2017.

 

Das Haus der deutsch-polnischen Zusammenarbeit realisiert Bildungs- und  Informationsprojekte in Form von Konferenzen, Seminaren, Schulungen, Workshops, Studienreisen, Publikationen, Wettbewerben etc., in folgenden Bereichen: Aufbau einer Bürgergesellschaft, Dezentralisierung und Entwicklung der Selbstverwaltung, Verbreitung von internationalen Standards zum Schutz der Rechte von nationalen Minderheiten, interkultureller Dialog, bezüglich der Rolle und Bedeutung der deutschen Minderheit im kulturellen Gebiet in Oberschlesien, lokale und regionale Entwicklung, die Integration Polens in der Europäischen Union. Adressaten und Partner dieser Tätigkeiten sind territoriale Selbstverwaltungen, Nichtregierungsorganisationen, die deutsche Minderheit, Journalisten, Wissenschaftler, Politiker, Personen aus dem kulturellen Bereich, die Jugend.

 

Der/die Kulturassistent/-in wird am Projekt „Stärkung der Strukturen der deutschen Minderheit“ mitarbeiten (25 Stunden pro Woche, 8 Monate lang). Im Rahmen des Projekts werden Schulungen für die aktiven Mitglieder der SKGD und anderen Organisationen der DMI, für Vertreter der DMI in der Selbstverwaltung und Jugendliche stattfinden. Eine weitere Aufgabe werden Maßnahmen in den lokalen Medien sein, die dazu diesen werden für die Tätigkeit der DMI zu werben.

 

Aufgaben des/der Kulturassistenten/-in:

  1. konzeptionelle und organisatorische Planung  
  2. Aufbau von Kontakten, Werbung und Akquise
  3. Durchführung von Maßnahmen
  4. Schulungen für aktive Mitglieder der SKGD (2 Treffen a bis zu 60 TN)
  5. Selbstverwaltungsakademie (bis zu 4 Treffen)
  6. Infotreffen (4 Treffen)
  7. Jugendakademie – die Planung läuft noch, voraussichtlich 4 Treffen in 2017
  8. Persönlichkeiten – bis zu 10 Interviews und Medienartikel in 2017
  9. Evaluation der Durchgeführten Maßnahmen
  10. Abrechnung und Berichterstattung

 

Der/die  Kulturassistent/-in wird bei diesen Aufgaben durch eine Projektmanagerin und die Büroleiterin unterstützt.

 

 Erwartungen an den/die Kulturassistenten/-in:

  1. Sprachkenntnisse – polnisch fließend, deutsch kommunikativ (gewünscht, nicht unbedingt notwendig)
  2. Führerschein (gewünscht)
  3. IT Kompetenzen – Word, Excel, Internet
  4. Basiswissen über die deutsche Minderheit in Polen
  5. Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zur Teamarbeit

 

Welche Unterstützung kann der/die Kulturassistenten/-in erwarten:

  1. Stipendienleistung (ifa)
  2. Fortbildungsworkshop in Stuttgart (ifa)
  3. Personalführung durch Zielvereinbarung und Bilanzierungsgespräch
  4. Betreuung durch die Büroleitern des HdpZ Oppeln 
  5. ein eigener Arbeitsplatz und Zugang zu den nötigen Kommunikationsmitteln
  6. die Möglichkeit sich fortzubilden und an internen und externen Schulungen Teil zu nehmen

 

Alle interessierten Personen sollten bis zum 31.03.2017 ein Motivationsschreiben mit Lebenslauf und Zeugnissen per Mail an haus-opole@haus.pl oder per Post an ul. 1 Maja 13/2, 45-068 Opole schicken.

 



« zurück



KONTAKT INFO

Andrea Zachoń
Tel. 0048 77 402 51 05,
andrea.zachon@haus.pl

UNTERSTÜTZER